Wer ist die "Persönlichkeit"  in mir?


Vor einigen Jahren sagte eine Kollegin, während einer Diskussion zu mir, Barbara ich meine nicht DICH persönlich, ich meinte Dich als Stationsleitung!  Ich war sprachlos. Weil ich den Sinn dieses Satzes erst Mal nicht verstand. Sie meint nicht mich persönlich? ICH stehe doch hier als Stationsleitung und muss das weiterleiten, was mir meine Vorgesetzten zum Auftrag geben.


Heute morgen ist mir diese Situation wieder eingefallen, als ICH mich selbst fragte: wie viel Persönlichkeiten sind in mir?

"Ich meine nicht Dich persönlich"!  "Ich bin" bzw. war die Person die die Stationsleitung darstellte!

ICH "spiele" viele Rollen in meinem Leben. 
Zunächst war da die Rolle des Kindes, der Heranwachsenden, Schülerin - Auszubildenden, Freundin, Ehefrau - Mutter - Oma usw.   Das sind alles Rollen, die ich im Leben darstelle.

Wir alle hier auf Erden stehen in jedem Augenblick in einer anderen Rolle, von Minute zu Minute, dreht sich die Szenerie auf unserer Bühne des Lebens! 
Mal sind wir Kunden, dann selbst der Verkäufer!
Mal sind wir Eltern und dann wieder die Kinder unserer Eltern!
Dann stellen wir Lehrlinge dar und sind kurz darauf die Meister, die einem anderen Menschen etwas lernen.

In jedem Augenblick unseres Lebens sind wir verschiedene Persönlichkeiten!
Jedoch stehe ICH hinter all diesen Persönlichkeiten!

Immer und überall bin ICH die Verantwortliche, für alle meine Rollenspiele.
Es liegt bei mir Selbst, meine Rollen richtig zu lenken und zu leiten, ein guter Regisseur zu sein. Ich spiele immer die Hauptrolle in meinem Leben!

Bin ich ein ...
... Ich-Ego-Regisseur?
... Ich-Verstand-Regisseur?
... Ich-Emotional-Regisseur?

oder

Bin ich ein ...
... Ich-liebe-alle-Regisseur? (Ego?)
... Ich-liebe-Frieden-Regisseur? (Ego?)
... Ich-liebe-Harmonie-Regisseur? (Ego?)

oder

Bin ich ein ...
... Ich-Bin-Liebe-Regisseur?
... Ich-Bin-Frieden-Regisseur?
... Ich-Bin-alles-ist-eins-Regisseur?

Wenn ich im "Alles-ist-Ein-Sein" bin, Bin ich ein guter Regisseur in meinem Leben.

Ich sehe mich auch als eine hierarchische Konstruktion.

"Oben" - an erster Stelle, bin ich als ein himmlisches Wesen, das in einem Körper wohnt, und ein Ziel vor Augen hat. Das "Ich-Bin", das Licht - das Ich bin - will hier in dieser Inkarnation Erfahrungen sammeln. Dazu sind viele Wege erforderlich und nützlich. Ich muss viele "Rollen" spielen, um so viel wie möglich an Wissen zu sammeln und zu lernen.

Ich sehe vor meinem geistigen Auge, wie ich mich - wie in einer Hierarchie von oben nach unten "Aufteile".

Wie kann Ich all das, was meine Seele, und ich als Mensch erfahren will, Wirklichkeit werden lassen?

Wie bringe ich all meine Wege, auf einen gemeinsamen Nenner, zusammen?

Wie komme ich an mein Ziel?

Einer muss hier Ordnung schaffen und die Fäden ziehen.
Und das ...
kann nur eine so Liebevolle Wesenheit, wie meine Seele.

Ich rufe meine Seele, Ich bitte meine Seele, sich mit mir zu verschmelzen, um all das zu verwirklichen, zu manifestieren was unser Auftrag - im Hier und Jetzt - ist! 

 

Und dann sind da auch noch die Elohim und Erzengel, die Schutzengel und andere feinstoffliche Seelenbegleiter, und geistige Lehrer die uns führen und lenken, und mit uns während einer Meditation Kontakt aufnehmen können.