Lebe ich mich selbst - oder höre ich auf andere?

 

In unserer Welt in der wir leben, ist es nicht immer leicht, sich selbst zu leben.

Was heißt denn: "Sich selbst zu leben?"

Für mich heißt das: Ich lebe in meiner Welt so, wie ich es für richtig halte. Doch manchmal wird mensch (man) aus seiner Welt herausgeholt, und in die virtuelle Welt der Medien hinein gezogen, aufgesaugt. 

Die Werbung versteht es sehr gut, die Menschheit auf etwas hinzulenken, was angeblich wichtig in unseren Leben ist.


" Mein Auto, mein Haus, meine Karriere, meine Firma, der Lebens-Standard ... Urlaubsreisen ...  , ...  Seele baumeln lassen,      (Sorry... bei diesem Werbeslogan ... sehe ich immer die arme Seele irgendwo am Baum herumhängen ... ist das wirklich Urlaub???)"

Lebe ich mich selbst? Das neue Handy ... Mobil ... Smartphone... IPhone den neuesten PC, das neueste Laptop ... Tablets .... und  alles musst du heute haben! Sonst bist du out!

Unsere Kinder können virtuelle und reale Welt manchmal nicht mehr unterscheiden. Die Kleinen können das sowieso nicht!

Können wir Erwachsene denn das noch?  Überall will-soll mensch dabei sein. Mensch rennt ständig an sich selbst und von sich selbst davon.

Er hat keine Zeit mehr für sich. Er läuft und läuft ... rennt zur Arbeit, womöglich an drei Stellen gleichzeitig... er muß Geld ranschaffen, für alles mögliche, mensch muss, soll, will ....haben!

Die Steuern müssen bezahlt werden, die Krankenkasse, die Miete, das Auto /Benzin, die Versicherungen, .... die Liste ist sehr sehr lang ....

Mensch lebt das Leben der Anderen.... Mensch hat gar keine Zeit mehr für sich selbst zu leben ....

 

STOPP!

 

Ist Mensch denn nur auf dieser Welt um Geld rannzuschaffen, für die Anderen? Lebt Mensch denn nur noch für die Anderen ?

Das kann doch nicht SEIN!

STOPP!

 

ÜBERLEGEN  STILLHALTEN   NACHDENKEN  

FÜHLEN   ERKENNEN

 

was ist bei uns nicht mehr in Ordnung... überall Chaos ... nichts stimmt mehr

... STOPP!

Halte die Welt an! Stoppt die Zeiger der Uhren ... ein alter Schlager von Vicky Leandros ... fällt mir gerade ein...

 

"Halt die Welt an,
stopp die Zeiger der Uhren,
die schönen Stunden mit dir,
geh'n sonst viel zu schnell vorbei.
Halt die Welt an,
stopp die Zeiger der Uhren
und geh' nie wieder von mir,
das wünsch' ich mir für uns zwei"

 

ein schöner Text .... ein schönes Lied, gefiel mir schon immer!

Lebe ich mich selbst .... oder lebe ich das Leben der anderen? Frage Dich bitte ganz ehrlich - frage dich selbst - in deinem stillem Kämmerlein.  Lebe ich mich selbst? Wann lebe ich "das Leben der anderen"?

Durch die Nachrichten im Fernseher, wurde mir das so mal wieder so richtig bewusst: Wir arbeiten für die Rente. Wir arbeiten für die Politiker. Wir arbeiten für die Steuern. Ein halbes Jahr arbeiten wir nur für die Steuern! Der Rest gehört uns.... wirklich?

Wir besuchten gestern die Heim-und-Handwerksmesse in München. Auch hier wurde mir so richtig klar, wo es bei uns lang geht!

Du lebst für: Essen, Trinken, Schlafen, Arbeit, Putzen, Beruf,  .... alle Aussteller wollten natürlich Geld verdienen, das ist ja ihr Beruf ... das was sie produzieren, vermarkten!

Wir arbeiten und schuften .... dann ... irgendwann kommt der Zeitpunkt ... da bleibst du stehen und fängst an zu denken .... wofür schufte ich eigentlich? Für wenn schufte ich ... es bleibt von dem Geld was ich verdiene NICHTS mehr übrig .... der Rest den ich nach Abzug aller Steuern und Gebühren hab, brauche ich für die Miete, das Auto, Kleidung, Ernährung ... usw.

Ich will aber noch was auf die Hohe Kante legen. Für Erholung, Urlaub, für Notzeiten ... spare in der Zeit ... so hast du in der Not ... jedoch die Not ist JETZT. Ich kann nichts mehr wegsparen... ich kann auch keine Körperkräfte mehr sparen... ich bin ausgelaugt und leer!

Sieht so das Leben hier auf Erden aus?  Das will ich absolut nicht mehr haben! Das ist nicht mein Leben!  So will ich nicht leben!

So will ich nicht mehr leben! Das muß anders werden! Aber wie?

Ich steige aus! Aber wie? Und vor allem wohin... steig ich aus? Es ist doch überall hier auf der Erde das gleiche ... Ganz egal in welches Land du schaust ... ganz egal in welches Volk du schaust ... keiner ist mehr zufrieden mit seinem Leben... überall Revolte, Aufstand, Krieg .... 

 

Stopp!

 

Halt die Welt an, stoppt die Zeiger der Uhren.

Die Zeiger der Uhren weisen auf ein Leben hin, das wir ändern müssen, möchten!  Wir wollen dieses Leben verändern! Verändern in eine andere Richtung! Wohin sollen die Zeigen der Uhren sich drehen?

wohin sollen die Zeiger der Uhren zeigen?

 

Mensch will Harmonie. Mensch will Freude. Mensch will Zuversicht. Mensch will Freiheit. Mensch will Liebe. Mensch will Anerkennung. Mensch will Respekt. Mensch will Angenommensein  ...

Schreibe Dir selbst noch auf, was du haben willst ....

Aber bitte keine Besitztümer aufschreiben...  

Male dir eine Uhr mit Ziffernblatt und anstelle der Zahlen von 1- 12,

schreibe

Harmonie, Frieden, Freude, Zuversicht, Freiheit, Liebe, Respekt, Vertrauen, Licht, Wertschätzung, Achtung vor einander  ...

 

 Ich wünsche dir Spaß und viel Kreativität bei der Neugestaltung deiner Lebensuhr!