2018 - Ostern und der 2. Vollmond im März!

Am Karfreitag wurden bei einer Sendung im Fernsehen die vier Evangelisten vorgestellt! Fernsehen bildet also doch und wir können das göttliche Universum und die Planung unserer Wege ein bisserl besser erahnen und deuten.

Bei Wikipedia steht:

Die vier Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes, die als Autoren der vier biblischen Evangelien gelten, werden in der christlichen Ikonografie seit dem 4. Jahrhundert durch vier geflügelte Symbole dargestellt. Die häufigste Zuordnung seither lautet: Ein Mensch versinnbildlicht Matthäus, der Löwe Markus, der Stier Lukas und der Adler Johannes.

Ich kenne eine Familie, da wurden die 3 Buben Markus, Lukas und Johannes getauft.

Sie kamen genau in dieser Reihenfolge zur Welt! Das dies eine größere Bedeutung hat - als nur die Namensgebung der Eltern bzw. der Mutter, wurde mir jetzt so richtig bewusst.

Markus malte sich als Löwe der brüllt. Lukas benimmt sich wie ein wilder Stier. Und der jüngste ... der Adler ... wird wohl zum Adler der alles von oben herab betrachet und seinen Adlerhorst bewacht!

Das unsere Vornamen nicht nur Namen sind, sondern eine wichtige Bedeutung für uns und unser Leben tragen, wird mir immer mehr bewusst!

Das göttliche Universum und seine Geheimnisse werden uns immer öfter gezeigt - und sei es NUR in unseren Vornamen.... die eine heilige Schwingung und große Bedeutung in sich tragen.

 

 

 die universelle Symbolkraft Elomin passt mir recht gut zu diesem Beitrag

freie Gestaltung von Barbara Oppitz