Aktuelle Botschaft - 13.02.2018

Geliebte Lichtgeschwister,

ich heiße euch in meinem Herzen willkommen.

Möget ihr erkennen, dass ich lediglich diese Worte gebrauche, um auf eurer Ebene mit euch zu sprechen, denn in Wahrheit gibt es nicht mein Herz und dein Herz, nicht ich und du, sondern alles ist ein Herz, ein Bewusstsein, ein Sein!

Solange du jedoch in der Illusion des Ich + etwas Anderes gefangen bist, solange musst du so handeln, als ob es tatsächlich so wäre. Das bedeutet, dass du scheinbar wählen musst, dass du scheinbar entscheiden musst, dass du also scheinbar wählen und entscheiden kannst. In Wahrheit kannst du aber niemals irgend etwas entscheiden, denn das, was du als Person ansiehst, das, als was du dich fühlst, existiert in Wirklichkeit nicht. In Wirklichkeit bist du weder männlich noch weiblich, weder hell noch dunkel, groß noch klein, jung noch alt, weder gesund noch krank – nein! Das, was du bist, ist nicht so oder so, es ist nicht beschreibbar, es ist unveränderlich, absolut rein und jenseits all dessen, was du dir vorstellen kannst. Das, was du wirklich bist, ist absolutes Sein, reines klares Bewusstsein, ist allumfassende Liebe und unvergleichliche Schönheit. All das bist du!

Nun könntest du einwerfen 'Ja, aber ich sehe und fühle doch, dass ich ein Mensch, eine Frau/ein Mann in diesem Alter mit diesem Aussehen bin', und ich sage dir, dass die Person, die du glaubst zu sein, nur eine Traumfigur oder eine Bühnenrolle ist, die du spielst. Sie fühlt sich für dich sehr real an und doch fühlt sich die Wirklichkeit noch um ein Tausendfaches realer an als das.

Doch sei immer ganz ehrlich mit dir selbst und tue nicht so als ob du die Wirklichkeit bereits kennen würdest, wenn dem nicht so ist. Sei also nicht abgehoben, sondern bleibe lieber mit beiden Füßen auf dem Boden deiner Realität.

Solange du nicht aufgewacht bist, gibt es für dich hell und dunkel, gut und schlecht, gesund und krank, arm und reich, und du solltest stets dein Bestes geben, um dem Guten zu dienen und niemandem bewusst Leid zuzufügen. Solange dein begrenztes Bewusstsein an die Dualität glaubt und in ihr lebt, solange musst du ihren Regeln folgen. So wie der Schauspieler, der auf der Bühne eine Rolle spielt, sich an das Drehbuch halten muss, selbst wenn ihm klar ist, dass er selbst anders agieren würde. Doch der Schauspieler weiß, dass er eine Rolle spielt, du aber hast es vergessen, weshalb du dich sehr leicht immer tiefer darin verstricken lässt.

Wache auf! Erkenne, wer du wirklich bist!

Sei du selbst, sei einfach du selbst, dann bist du sofort vollkommen frei! Das ist alles, was zu tun ist. Im Grunde ist es ganz einfach, so einfach, dass du es übersiehst. Deshalb ist es dienlich, immer wieder daran erinnert zu werden, ganz gleich auf welche Weise. Du kannst entsprechende Literatur lesen, kannst zum Satsang mit einem Meister gehen, Retreats oder Seminare besuchen, CDs hören oder was auch immer dir hilft, dich zu erinnern und die Wahrheit in dir zu festigen. Und auch wenn du nichts von all dem tust, ändert das nichts an der Wahrheit, die du bist, immer warst und immer sein wirst.

Also mache dir keine Sorgen, zwinge dich nicht zu etwas, was dein Herz nicht möchte, tue einfach, was das Leben dir in jedem Augenblick als Geschenk und Möglichkeit präsentiert und erfreue dich daran.

Sage Ja! zum Leben und feiere es. Es ist das ewige Leben, es ist das Leben, das inwendig in dir stattfindet und mit der äußeren Welt nichts zu tun hat. Es ist das ICH BIN, ewiges absolutes Sein.

Tauche jetzt tief ein in die Stille und wisse: ICH BIN, ICH BIN, ICH BIN.

 

Hilarion Ursula Scheit