Erkennen?

Im Alltag passiert es sehr oft, das die "Energien" in zwischenmenschlichen Beziehungen aufeinander krachen.  Gerade in der Jetzt-Zeit geschieht dies sehr schnell, explosionsartig! Immer wieder lesen wir in den Zeitungen oder hören wir in den Nachrichten von solchen Katastrophen. "Amoklauf in der Öffentlichkeit". Menschen, die nie besonders auffällig waren, geraten "außer Kontrolle". Was passiert da mit diesen Menschen, mit seiner Seele? 

Es sind oft die kleinen Dinge im Leben, die die Emotionen zum Überlaufen bringen. Ein Wort, das sich sofort "im Magen umdreht", und wieder "ausgekotzt" wird.  Manchmal weiß man selbst garnicht, wie alles gekommen ist, plötzlich liegt eine Ladung Dynamit in der Luft und keiner weiß, wo sie hergekommen ist.

 

Wenn ich selbst in so eine Situation gerate, wenn ich selbst in mir verspüre, da ist etwas, was in mir "explodieren" will, was kann ich dagegen tun? 

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen:

dagegen etwas tun ... ist genau das, was du nicht tun sollst.

Denn wenn du etwas dagegen tust, wehrst du dich gegen dich selbst! Hört sich seltsam an? Ist aber so! Wenn ich mich gegen meine eigenen Emotionen wehre, sie verschlucke, verstecke, verbuddle ich sie immer tiefer in mir, und irgendwann macht es dann "RUMMPS"! Und alles kommt an die Oberfläche!  Dann trifft dieses gerumpse irgendjemand anderen, der garnichts dafür kann!

Aber was kann ich dann tun? Zunächst einmal ist es wichtig, in MICH zu gehen, nachzufühlen, was ist es denn genau, was mich da stört? Welche Emotion ist es, die mich in Wallung bringt?

Ist es: Angst? Minderwertigkeitsgefühl, Sorgen, Trauer, Wut? Rachegelüste? Feindseligkeit, Leidenschaft und Eifersucht? Hemmung und Selbstwert? Zank, Streit und Intoleranz? Zweifel und Ungeduld? Selbstgerechtigkeit, Hoffnungslosigkeit? Lebensüberdruß?

Ist die Wut, die ich in mir spüre aus Trauer und Angst heraus entstanden? Bei all dem was ich hier schreibe, kommt mir auch ein Gedanke, wenn du professionelle Hilfe brauchst, dann gestehe dir selbst ein, einen Arzt oder Therapeuten deines Vertrauens aufzusuchen.  Meine Web-Seite ist kein Ersatz für einen Arzt! Es ist eine Hilfestellung, dich selbst zu finden, dich zu erforschen! Wenn du das Gefühl hast, du brauchst einen Arzt, dann tu es bitte!

Wenn du nun bereit bist, deine eigenen Emotionen zu erkennen, anzunehmen, dann kannst du sie auch selbst heilen.

Was kannst du nun tun, um deine Emotionen zu heilen. Ich gehe davon aus, dass du bereits erkannt hast, dass dein Gegenüber, der in dir die Emotionen ausgelöst hat, dir damit einen "göttlichen Dienst" erwiesen hat. Er hat dir geholfen, zu erkennen (!) wo deine Emotionen versteckt sind.  Wenn du nun bei dir so eine "Ladung" erkannt hast, dann nimm dir sofort die Zeit, sie jetzt zu heilen. Denn jetzt ist der richtige Zeitpunkt dazu, und (!) jetzt ist es am leichtesten, weil die Emotion gerade an der Oberfläche ist!

Hurra! Gefahr erkannt! Gefahr gebannt!

Nimm dir also die Zeit und gehe, am besten hinaus in die Natur. Dort ist alles was du brauchst: frische Luft zum Atmen. Viel Raum und Platz um dich auszudehnen - über dir ist der grenzenlose Himmel!

Wenn möglich regnet es gerade? Super! Regen hilft deine Aura zu reinigen.

Es bläst der Wind? Herrlich - lasse dich vom Wind durchblasen!

Es schneit? Phantastisch, die kleinen wunderbaren Schneeflocken-Kristalle wirbeln um dich herum und säubern mit ihrer klaren Energie dein ganzen System. ... Du mußt es nur zulassen.

Es scheint die Sonne ... das ist das höchste der Gefühle ... Schau in die Sonne, sie wärmt dich, sie saugt alles auf was du "loswerden" willst! Die Sonne erhält uns am Leben...

Annehmen!

wenn du dir nun die Zeit genommen hast (was ich dir von Herzen wünsche!) und in der freien Natur bei jedem (!)Wetter (außer natürlich bei einem Sturm)draußen bist, dann lass jetzt deine Emotionen fließen. Nimm sie zunächst auf in dein Sein, in dein Herz. Annehmen heißt das nächste Zauberwort! Nimm deine Emotion von Herzen an! Es tut zunächst noch mehr weh, es ist wie bei der Homöopathie... die Erstverschlimmerung! Es tut richtig weh, es schmerzt, die Wut kocht hoch ... deshalb ist es wichtig in der freien Natur und allein zu sein!  Dass bedarf schon etwas der Übung! Hast du genügend Selbstvertrauen in dich selbst? Dann schaffst du es auch!


Nun beginnt die Heilungsphase

Atme! Spüre deinen Körper! Spüre die Natur um dich herum! Wenn du das Gefühl hast, du mußt laufen um die Emotionen los zu werden, dann tue es! Über die Bewegung beginnt alles in dir zu fließen. Bring alles mit der Bewegung deines Körpers ins fließen! Bringe alles in dir ganz bewusst zum Fließen, lasse alles zu. Während des Laufens oder schnellem Gehen, kommst du in eine tiefe Atmung. Mit dem Ausatmen und Einatmen kannst du alles "loslassen"!  Bei der Ausatmung sendest du deine Emotionen hinauf zur Sonne, über deinen Lichtkanal. Beim Einatmen holst du dir die Sonnenenergie um dich aufzufüllen mit Licht und Wärme.  Wenn du nicht laufen kannst, genügt es auch, normal in der freien Natur zu gehen. Deine Absicht dich selbst zu heilen, ist ausreichend. Gehe oder Laufe solange es deine Intuition ist.

 

Wenn es dir danach ist, mit der Erde "zu kontaktieren", dann lege dich auf die Erde, die grüne Wiese, den weißen Schnee ...  genieße es! Sei einfach du selbst! Sei wieder das kleine Kind, das spontan das tut, was ihm gut tut. Rolle dich auf der Erde herum, lasse alles abfließen, heile dich durch die gute Mutter Erde!  Hüpfe und springe, lache und weine. Singe ein Lied oder schreie alles einfach nur hinaus in die Weiten des großen Universums. 

Liebst du das Element Wasser? Liebst du dich schwimmend fortzubewegen, hast du die Möglichkeit in der freien Natur baden zu gehen? Auch durch das Wasser kannst du alles abfließen lassen. Tauche hinein in die Wellen des Meeres, des Sees, des Baches ... den kleinen Dorfweiher ... lasse dich auf der Oberfläche des Wassers treiben und tragen, lasse dich durchströmen von den kleinen Wassertropfen ... spüre und öffne dich der Heilung! Möglichkeiten gibt es viele ... 

Es kann sein, dass du zu all dem nicht fähig bist, weil dich eine körperliche Unpässlichkeit dazu zwingt im Bett, im Haus zu bleiben.

Dann nimm einen Stift und schreibe dir alles von der Seele. Hau in die Tasten deines PC's oder vielleicht sogar noch auf einer wunderschönen, alten Schreibmaschine? Alles was dir gut tut, ist erlaubt. Alles was dich ins fließen bringt, ist Heilung.  Betrachte ein Bild vom Meer, tauche gedanklich ein in tiefen des Meeres. Du stehst vor einem Bild, dass dir einen Berg zeigt, stelle dich auf die Spitze des Berges und öffne dich weit und lasse dich vom Bergwind reinigen. Du siehst, alles ist möglich! Nutze deine freie Phantasie und bringe alles ins fließen.

Und dann, wenn du frei bist, dich mit ALLES-WAS-IST, in der Einheit spürst, wenn du die Sonne selbst bist, der Wind, oder der Regen, wenn du EINS bist mit dem gesamten Universum, dann lasse diese wunderbare geheilte Energie abfließen in die Erde, damit auch die Erde sich auftanken kann, mit deiner geheilten Emotion.

Denn, geteilte Heilung ist doppelte Heilung! Und ...

dann Lache! Lachen ist die schönste Musik der Welt, für dich und deine Seele!

 

Ich wünsche dir viel Glück, bei deiner Selbstheilung!

Lasse dich tragen von den Flügeln deines Schutzengels!

Fühle den Wind in deinen Haaren und genieße es, wenn er dich umweeeeht!

Liebe die Regentropfen auf deiner Haut und in deinem Gesicht!

Trage die Sonne in deinem Herzen! Sie wärmt dich immer und überall!