Wie sieht nun so ein Seelenleben aus?

Am Anfang ihres Lebens, ist unsere Seele sehr rein, ohne Narben und Verletzungen. Im Laufe ihres Seelenlebens trägt sie viele Erfahrungen zusammen, wird verletzt, verletzt selbst andere Seelen, verliert viel von ihrem ursprünglichen Glanz. Aber das weiß die Seele, dass sie ihren Lichterglanz und ihre Reinheit auf Erden verlieren kann. Das sind ihre Erfahrungen, die sie machen will.

Das ist ihre freie Entscheidung! Dazu zwingt sie niemanden. Ihr Wille geschehe!

Wenn wir Seelen dann Mensch geworden sind, können wir uns an all das nicht mehr erinnern. Wir werden durch das Tor des vergessens, hineingeboren in das irdische Leben. Ein dichter Schleier wird uns übergelegt, damit wir uns als Menschen voll erfahren können.

Was will nun unsere Seele alles erleben und kennenlernen? Welche Erfahrungen will sie machen? Zunächst wird unsere Seele aber im Quellen-Himmel auf ihr irdisches Leben vorbereitet.

Siehe hierzu die Kinder- Buchempfehlungen; z.B. Neal Donald Walsch, Hanne Reinhard 

Es ist fast so wie im irdischen Leben. Wie oben so unten ... die kleinen Neugeborenen Himmels-Wesen müssen geschult werden, für das Leben vorbereitet sein. Damit die Seele ihre Erfahrungen machen kann, muß sie auf die Welt kommen! Denn sie will kennenlernen, wie es ist ... in ...

Angst und Trauer, Leichtigkeit und Freude, Geduld, Zweifel, Loslassen können, Hingabe und Demut, Leiden und Eifersucht, Vertrauen und Mißtrauen, Dankbarkeit, Zank, Streit, Intoleranz und Wut zu leben ... Das alles kennt die eine Seele von "Natur aus nicht"! Seele weiß nur, wie es ist - ein Licht zu sein - in der Einheit zu schwingen.

Die Seele kennt keine Gefühle, wie - Getrenntheit, Allein sein, sich Einsam zu fühlen. Allein und verlassen von aller Welt! Einsamkeit und Kälte in einem tiefen, schmutzigen Erdloch. Hunger und frieren, in Eis und Schnee. Unsägliche Hitze, ohne einen schattenspendenden Baum, in Trockenheit und Dürre. Flutwellen, Überschwemmung, Vulkanausbrüche. Bei den ärmsten Völkern dieser Erde zu leben, oder im Reichtum, Glanz und Gloria dahin zu schwelgen. 

Ich habe mich immer wieder gefragt, warum passieren diese Naturkatastrophen immer den ärmsten Völkern dieser Erde? Der Grund ist,  das will die Seele alles selbst erfahren! Und das geht nur über eine Inkarnation! Jedoch  EINE Inkarnation reicht nicht aus, um all das zu erleben. Viele Menschenleben/Inkarnationen sind dazu erforderlich.

Es gibt ein Leben in Hülle und Fülle ... Seele will alles kennen lernen... einmal in Saus und Braus leben ... das nächste Leben in tiefster Armut. Manchmal passiert dies jedoch alles in einer Inkarnation gleichzeitig,  warum? Vielleicht hat die Seele keine Zeit dazu, viele Inkarnationen lang das alles zu sammeln?! Das ist eine Göttliche Vereinbarung!

Seele will fühlen, wie es ist auf Erden einen Menschen zu lieben - geliebt zu werden. In Geborgenheit und Liebe aufzuwachsen.   Sie weiß nicht wie es ist, in völliger Lieblosigkeit zu leben, nicht geachtet zu werden ... Mensch "dritter Klasse" zu sein ... eingestuft zu werden in ... Wohlstand oder Mittelschicht, Armut. Aufzuwachsen in einem goldenen Tempel, auf einem Schloß, Bauernhof, oder in den ärmsten Häusern dieser Welt.  

Wie es ist einen Menschen so zu verletzen oder verletzt zu werden, dass nur noch Dunkelheit um sie herum ist. Sie weiß nicht, wie es ist, ihr Licht völlig zu vergessen! Eine Seele will lernen und Erfahrungen sammeln. Nur dadurch kann unsere Seele reifen, "erwachsen" und somit noch Lichtvoller werden.

Kann ein Menschenleben für all diese Erfahrungen ausreichen? Ich glaube nicht. Jetzt ist es wichtig die Reinkarnation zu überdenken,  und anzunehmen. Ein Menschenleben reicht dafür nicht aus.

Für uns Menschen ist es sehr wichtig, all das zu wissen, und es auch annehmen zu können. Seit ich dies weiß, hat alles in meinem Leben einen höheren Sinn! Warum passiert mir dieses oder jenes? Warum konnte ich das eine Erlebnis nicht abwenden? Warum muß ich manche Dinge mehrmals erleben ...Wie kann Mensch und Seele miteinander, in einer Inkarnation, alles unter einem Hut bringen? Jeden Tag ein bisschen mehr verstehen. Jeden Tag ein bisschen mehr Weisheit aufnehmen.

Wenn wir bedenken, dass "hinter" jedem Menschenleben ein Seelenleben steht, das  Erfahrungen machen will... und dann ...Ihr  Wille geschehe (!), dass ist das erste Gebot der Schöpfung!

Mein Wille geschehe? Dein Wille geschehe ... heißt es im Vater unser ... Wessen Wille geschehe jetzt? Mein Wille geschehe ... der Mensch will sein Leben so leben, wie er es sich vorgestellt hat. Die Seele will ihr Leben so leben ... Das Seelenleben hat Vorrang, doch Mensch hat auch seine Rechte, seine Geburtsrechte hier auf Erden!  

Unser Leben steht sehr eng in Beziehung mit dem Seelenleben. Keines läßt sich vom anderen trennen. Nur durch den Tod, denkst du jetzt vielleicht? Nein, denn wenn du in deiner Inkarnation etwas nicht gelernt hast zu verstehen ... dann mußt du solange "lernen" bist du es verstanden hast.  Das heißt "Wiedergeburt"! Mit dem selben Thema!

Um all dies besser verstehen zu können, ist es auch wichtig zu wissen, das die Seele alles speichert was auf Erden so passiert. Die Seele besteht genauso wie unser physischer Körper, aus Zellen - Lichtzellen wohlgemerkt (!), die alles abspeichern. Auch unsere Chakren, und Energiekörper die unseren physischen Körper ummanteln. Alles besteht aus Zellen, mit viel, viel Speicherplatz. 

Darüber gibt es sehr gute Bücher in denen Du das alles nachlesen kannst. Zum Beispiel in den Buch "Die Seele des Menschen" von Johanna H. Mildenberger, ist dies alles sehr gut beschrieben.

Genauso wie unser Verstand sich fast alles merkt, macht es auch unsere Seele. Sie vergißt nichts ... absolut garnichts!  Körper, Geist und Seele "sollte" zu einer Einheit verschmelzen. 

Was kann ich jetzt tun, um meiner Seele zu helfen? Was kann ich tun, um mein Leben, leben zu können? Es gibt eine Lösung, so wie jedes Problem eine Lösung neben sich liegen hat!

Es ist nicht DIE Lösung -  aber EINE Lösung, vielleicht findest Du für Dich eine bessere Lösung.

Ich rufe täglich meine Seele in meine Gegenwart. Ich bitte meine Seele, ganz bewusst, mit mir diesen Tag zu leben. Ich bitte sie, mit mir diesen Tag in Harmonie zu gestalten, so dass wir gemeinsam unsere Wege vereinen können.

Ich bitte darum, dass sich mein Seelenweg, mit meinem Lebensweg,  im Hier und Jetzt, zu einem vollkommenen göttlichen Plan vereinen. Dies geschehe im Einklang mit dem göttlichen Plan und zum allerhöchsten Wohle aller Beteiligten - in dieser Inkarnation. 

Dieses "Mantra" oder Gebet sage ich immer wieder. Jeden Tag! Und ich fühle und spüre, dass sich meine Seele wirklich mit mir vereint, mit mir meinen Tag verbringt. Dass wir gemeinsam unseren Weg gehen. So, dass wir unsere Wege und Pläne zu einem einheitlichen Weg, im Einklang mit dem göttlichen Plan verschmelzen.

Ich habe gelernt auf meine Seele zu hören! Das gelingt mir zwar nicht immer, aber immer öfter.

Viele Verbindungslinien zwischen diesem Mensch-Seele-Spiel, sind von uns Menschen noch nicht entdeckt und angenommen worden. Wir meinen immer, wir haben unser Leben selbst in unseren Händen und lenken unsere Wege ... Doch es gibt ein altes Sprichwort:   Der Mensch denkt und Gott lenkt!

Da ist was wahres dran ... Wir dürfen noch viele "Geheimnisse" entdecken, wir wissen noch lange nicht alles ... aber die Zeit ist reif ... zu erkennen, anzunehmen, zu wissen, zu lernen,  zu begreifen ...

 

Die Zeit ist reif!

Wir gehen einer neuen Zukunft entgegen!

Wir kreieren uns ein neues Leben hier auf Erden,

durch unser immer mehr erwachendes

Bewusstsein - bewusst zu Sein.

Erinnere Dich!

 

Erinnere Dich wer Du bist!

Erinnere Dich!